eSport in Leipzig?

img

eSport in Leipzig ?

Die Leipziger eSport-Szene hat seit 2016 endlich wieder ein großes Event. Nach dem Ende der Games Convention im Jahr 2008 fühlte sich die erste Dreamhack in den Messehalle wie eine kleine Auferstehung an.
Doch was ist dieser eSport eigentlich? Unter diesem Begriff werden alle Computerspiele zusammengefasst, bei welchen Gamer im Wettbewerb gegeneinander antreten können. Zu den großen Titeln gehören League of Legends, Dota 2, Counter Strike und Starcraft.

Verschiedene eSport-Arten werden heute auf professionellem Niveau betrieben. Dabei schauen zehntausende live in Stadien und Millionen von Zuschauern zu Hause vor den Bildschirmen zu. So hatte die EPICENTER (Dota 2-Tunier in Moskau) von 09.-15.05.2016 insgesamt 80.Millionen Zuschauer Online und davon über 3.5 Millionen gleichzeitig zum Finale!
Regelmäßig schauen sich bis zu 230 Millionen Menschen eSport-Übertragungen an. Insgesamt zeigen 2,1 Milliarden Menschen großes Interesse an eSport und Gaming, Die großen Events in Frankfurt und Köln besuchen insgesamt 30.000 Zuschauer. Im Januar haben sich in Leipzig 1000 Gamer auf einer der größten LAN-Partys Deutschlands getroffen. Zudem stehen enorme Preisgelder zum Gewinn. So hatte das Dota 2-Turnier „The International 2015“ einen Preispool von 18,3 Millionen US-Dollar!

Der eSport ist, auch mit dem Einstieg des FC Schalke 04 in die Königsklasse des Spiels League of Legends, auf einem enormen Wachstumspfad und weit mehr als nur herumdaddeln auf dem heimischen PC oder der Xbox.
Mit dem Leipzig eSports e.V. und der Dreamhack als internationalem Event, hat der eSport nun auch in Leipzig wieder ein würdiges zu Hause.

Foto und Redaktion: LES (Leipzig Esports)