Fitnessblog #1: Fit und gesund durch die Weihnachtszeit? Mit diesen Tipps kein Problem!

img

Alle Jahre wieder lockt die Weihnachtszeit mit süßen Verführungen, gemütlichen Beisammensein und zahlreichen Weihnachtsmarktbesuchen. Bei all diesen schönen Anlässen rücken Bewegung und gesunde Ernährung oftmals in den Hintergrund. Erst im neuen Jahr kommt mit dem Gang auf die Waage bei den meisten das böse Erwachen und man beginnt fast fanatisch Sport zu treiben, um die zusätzlichen Kilos wieder los zu werden.

Damit euch das Dilemma in diesem Jahr erspart bleibt, möchten wir, Sarah und Susi von Fitness First, euch ein paar Tipps geben, wie ihr auch während der Weihnachtszeit fit bleibt und dem Hüftgold erst gar keine Chance lasst.

Natürlich ist es wichtig sich während der gesamten Weihnachtszeit regelmäßig zu bewegen. Auch wenn für Sport und Fitness zwischen all den Zusammenkünften mit Familie und Freunden nur wenig Zeit bleibt, gibt es Möglichkeiten dies umzusetzen. Man muss nicht immer den Weg ins Fitnessstudio nehmen. Auch zu Hause kann man eine ganze Menge tun. Oder ihr begebt euch auf Erkundungstour durch Leipzig, da könnt ihr auch sehr gut eure Schritte zählen oder eine der zahlreich angeboteten Touren mitmachen.

Sogenannte Bodyweight Übungen, d.h. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und ohne Zusatzgeräte helfen Dir dein Training ins Wohnzimmer zu verlagern. Wenn du die folgenden Übungen 3-4 Mal die Woche für 20-30 Minuten Trainingszeit in deinen Alltag integrierst, kommst du garantiert fit und gesund durch die Weihnachtszeit.  Wiederhole jede Übung 20 Mal und trainiere davon 2-3 Durchgänge mit 1-2 Minuten Pause nach jeder Runde.

Hier gelang ihr zum Video

Hier die Übungen, mit denen ihr frisch und knackig bleibt, noch einmal zusammengefasst:

Squats (Kniebeuge) und Lunges (Ausfallschritt) – für einen knackigen Po und straffe Oberschenkel!

Mountain Climber (Bergsteiger) – verhilft dir zu mehr Stabilität in der Rumpfmuskulatur

Bridge (Brücke) – stärkt Deine komplette Körperrückseite

Seitstütz – formt die Taille!

Russian Twist (Rotation) – kräftigt die Bauchmuskulatur und mobilisiert die Wirbelsäule 

Text und Bilder: Susi & Sarah von Fitness First