Highlights in Leipzig auf einen Blick

img

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das Völkerschlachtdenkmal. Dieses Denkmal erinnert daran, dass Napoleon vor den Toren Leipzigs eine Niederlage erleiden musste. Das Monument können die Gäste auch betreten. Es bietet sogar eine Aussichtplattform, durch die die Gäste einen tollen Ausblick über die Metropole erhaschen können. 91 Meter ist die Plattform hoch. Höhenangst sollte da nicht mit an Bord sein. Neben dem eindrucksvollen Monument ist auch die älteste Uni der Welt in der Stadt Leipzig zu finden. Die Universität Leipzigs hat eine beeindruckende Geschichte hinter sich. Außerdem können alle Interessierten den Campus besichtigen und staunen.

Wer auf Entdeckungstour in Leipzig ist, der sollte ruhig einmal auch eine kleine Verschnaufpause machen und beispielsweise in einem netten Lokal, einer Bar oder in einem Café verweilen. Es gibt eine schöne Flaniermeile, in der es sich aushalten und genießen lässt. Bei einem Kaffee oder einem leckeren Mittagsschmaus können auch Fans der Sportwetten die Chance nutzen, und in Ruhe über das Handy eine Sportwette platzieren, wenn ein spannendes sportliches Event ansteht. Unter wettenerfahrungen.com werden verschiedene Buchmacher aufgelistet und Tipps für Sportwetter gegeben, wie sie mit den Sportwetten Geld verdienen können. Nach einer gemütlichen Verweildauer in einem Lokal kann die Entdeckungsreise auch schon weitergehen.

Einige Kirchen hat Leipzig natürlich auch zu bieten. Besonders erwähnenswert sind die Thomaskirche und die Nikolaikirche. Die Thomaskirche ist dafür bekannt, dass Johann Sebastian Bach in der Kirche arbeitete. Sie zählt zu den berühmten Kirchen. Außerdem gibt ist dort auch die Grabstätte von Bach zu finden. Die Nikolaikirche Leipzigs ist ebenfalls sehr bekannt. Sie stellte einen zentralen Ausgangspunkt in der DDR dar. Es gab immer Friedensgebete an den Montagen in der Kirche. Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus den Montagsgebeten die berühmten und weit bekannten Montagsdemos.

Weitere Highlights in Leipzig sind das Gewandhaus, das alte Rathaus und das Grassimuseum. Bei dem Gewandhaus handelt es sich um ein Konzerthaus. Das Konzerthaus bietet Akustik pur. Wer einmal darin war und die akustischen Klänge genossen hat, der wird sicherlich noch lange von den besonderen Tönen schwärmen. Wer Kultur liebt, der wird sich auch für das alte Rathaus im Renaissance-Stil begeistern können. Das Bauwerk erscheint richtig märchenhaft und stellt den Mittelpunkt der Stadt dar. In dem Gebäude ist mittlerweile ein Museum vertreten, in dem Interessierte alles über die Stadtgeschichte erfahren können. Für Fans der Museen gibt es auch das spannende Grassimuseum. In dem Gebäude sind sogar gleich drei verschiedene Museen beheimatet. In einem Museum werden Musikinstrumente ausgestellt. Liebhaber der Musikinstrumente sollten also unbedingt einen Abstecher machen und sich die verschiedenen Instrumente anschauen. Außerdem gibt es das Museum für angewandte Kunst und das Museum für Völkerkunde. Auch hier haben die Leute die Möglichkeit, sich zwischendurch zu stärken oder einen Kaffee zu trinken. Ein Café ist nämlich auch vorhanden, sodass alle Leute auf ihre Kosten kommen können.