Mandy #1: Jahreszeiten Outdoor Fitness

img

Turnschuhe an, Tür zuziehen und schon stehst du drin – mitten im größten Fitnessstudio, mit Öffnungszeiten rund um die Uhr.

Sportbekleidung und Schuhe sind alles, was man für ein im Trend liegendes Outdoor-Fitnesstraining benötigt. Aber auch für´s Laufen braucht man nicht mehr. Für Aktivitäten wie Radfahren, YoungGo Walken, Klettern, Yoga, Surfen und andere mehr, ist dann natürlich noch das ein oder andere spezifische Equipement erforderlich.

Die Auswahl an Sportarten, die sich im Freien ausüben lassen, ist fantastisch lang.

Die Natur wird zur Sportstätte.

Das Beste daran. Einige dieser körperlichen Aktivitäten lassen sich – beim Berücksichtigen einiger Empfehlungen zu Bekleidung, Trinken und Aufwärmen – das ganze Jahr praktizieren.

Bei Outdoor-Fitnesstrainings wie Bootcamp, Freeletics und Co. werden im Sommer wie im Winter sowohl natürliche Gegebenheiten fürs Fitnesstraining genutzt, als auch vom Menschen angelegte künstliche Gegenstände. Mit etwas Einfallsreichtum wird so der Kinderspielplatz zum Fitnessstudio. Parkbänke bieten sich an für Kraftübungen und ein Klettergerüst wird zum Zugturm umfunktioniert.

Darüber hinaus lässt sich dieses Training nicht nur abwechslungsreich und funktionell gestalten. Durch die Kombination von Lauf- und Krafttraining steigt außerdem noch der Kalorienverbrauch und man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Muskeln wachsen und die Kondition steigt und verbessert sich.

Auch als Läufer kommt man in ganz Leipzig auf seine Kosten und findet genausogut reine Laufgruppen, denen man sich das ganze Jahr anschließen kann. Für Laufanfänger empfehlen sich dabei Einsteiger-Gruppen, in denen man das gesunde Laufen von der Pike auf lernt und der Trainer das individuelle Laufverhalten beleuchtet sowie die gesunde Lauftechnik schult.

Wer sich lieber auf dem Rad verausgabt und dabei nicht allein seine Runden drehen möchte, hat es zwar schon etwas schwerer, aber auch dafür gibt es Lösungen in Form von regelmäßigen Radausfahrten in Gruppen oder Interessengemeinschaften.

Ich selber bin bei meiner Arbeit als Personal- und Kleingruppentrainer mit einem Teil meiner Kunden u.a. regelmäßig walkend mit dem YoungGo (einem reaktiven Trainingsgerät für die Tiefenmuskulatur und zur Steigerung des Herz-Kreislauf-Trainingseffektes) unterwegs. Dabei bekomme ich immer wieder die Rückmeldung, dass es keinen schöneren Platz gibt, als unter freiem Himmel zu trainieren und so körperliche Aktivität mit einer Sauerstoffdusche zu verbinden.  Es gibt nichts Besseres.

Hast du es bisher noch nicht probiert, dich draußen aktiv zu bewegen und solltest du beim Lesen dieser Zeilen Lust darauf bekommen haben, dann schnapp dir deine Schuhe, dein Rad, deine YoungGo´s oder was auch immer, geh raus und tu es.

Atme tief ein und lass mit dem Sauerstoff und der Bewegung, neue Energie in deinen Körper fließen.

Sport frei, eure Mandy