Mandy #6: Sportparks und Trimm-dich-Pfade

img

Im vergangenen Monat ging es in meinem Blog um die verschiedensten Sportarten, die sich an der frischen Luft betreiben lassen. Habt ihr mal etwas davon ausgetestet?

Vielleicht habt ihr dabei mit eurer Trainingsgruppe oder auch alleine vor Ort vorhandenes Equipment wie Bänke, Fahrradständer und Holzstämme genutzt? Auch Kinderspielplätze sind eine fantastische Sache. Sofern man eine Uhrzeit ohne Kinder erwischt und diese altersmäßig freigegeben und größenmäßig nutzbar sind. Obwohl ich bei letzterem bei mir persönlich das geringste Hindernis sehe. :)

Spielplätze für große Kinder – also Erwachsene – findet man in Leipzig leider eher selten. Ich habe mal versucht für euch einige Standorte bzw. Trainingsumgebungen zusammenzufassen, an denen ein körperliches Training an verschiedensten Gegebenheiten möglich ist. Teilweise beruht diese Auflistung auf Trainings des vergangenen Jahres. Stadtplanerische Veränderungen, Vermüllung und ähnliches sind also genauso wenig berücksichtigt, wie wünschenswerte Neuzugänge.

Den wohl bekanntesten Trimm-Dich-Parcour Leipzigs gibt es im Clara Park in direkter Nähe des BSV AOK-Gebäudes findet ihr den öffentlich zugänglichen Fitnessparcour. Es gibt 10 Stationen verschiedenster Balance- und Kraftübungen. Etwas außerhalb von Leipzig, aber dennoch erwähnenswert ist der Trimm-Dich-Pfad Rackwitz. Diesen findet ihr in der Haynaer Straße in 04519 Rackwitz. Der Pfad zum großen Teil nutzbar. Es gibt viele verschiedene Fitness Übungen mit unterschiedlichen Anforderungen. Einen weiteren Trimm-Dich-Pfad beherbergt der Wildpark. An diesem lässt es sich hervorragend dehnen, kräftigen und die Geschicklichkeit trainieren. Es gibt 3 Rundkurse verschiedenster Längen. Die Geräte sehen vereinzelt nicht so aus, sind aber noch in benutzbaren Zustand. Sogar die Beschreibung der Geräte ist größtenteils noch vorhanden. Der Street Workout Park im Schreberpark in der Schreberstr. 15 ist ausgestattet mit ein paar vertikalen Stangen -perfekt zum klettern und Flagge üben. Es befinden sich tolle Holzkonstruktionen auf Sandboden um Ringe oder Schlingentrainer aufzuhängen und eine Stange auf Bauch bzw. Brusthöhe sowie zwei Low-bars. Den ersten richtigen Calisthenics Park bekam Leipzig mit dem Parkourpark Schönefeld. Die Park Anlage von X-Move liegt in der Fritz-Siemon-Str. 13. Durch einen Barren und verschieden hohe Klimmzugstangen eignet sich die Anlage prima für Training mit dem eigenen Körpergewicht und auch Kleingeräten. Auch in Plagwitz, in der Weißenfelser Str. 84 könnt ihr auf dem Outdoor-Spot eurer Training gestalten. An einer überdachten Stangenkonstruktion lassen sich in luftiger Höhe Klimmzüge machen. Die darüber liegende Brücke verhindert jedoch weiterführende Calisthenics Übungen wie z.B. Muscle Ups. Dennoch eine Alternative, wenn sich kein anderer Trainingsplatz in der Nähe findet. Weitere Möglichkeiten Leipzigs Bebauungen zu nutzen findet ihr:

Am Völki (Völkerschlachtdenkmal). Die Treppen und Geländer sowie vorhandene Bänke und Grünflächen sind perfekt für ein Training im Freien. 

Auch die Treppen am Sportforum laden zu Intervall-, Lauf- und anderem Training ein.

Auf dem Lössniger Sportplatz in der Dösner Str. kann jeder nach Herzenslust seine Runden drehen oder die Torumrandungen nutzen, um allerlei Equipment wie Ringe, Bänder oder anderes daran zu befestigen.

Fockeberg und Scherbelberg laden zu Bergsprints ein, und auch die Leipziger Seenlandschaft bietet vereinzelt das ein oder andere nutzbare Übungsgerät. Wem das jetzt alles nicht nah genug ist, der geht einfach auf die nächstgelegene etwas größere Grünfläche und nutzt das was da ist -vom Rasen über Steine, Baumstämme, Bäume, Bänke und anderem mehr. Wer jedoch keine Lust auf Training alleine hat oder wem schlicht die Ideen zur Übungsauswahl fehlen, der sucht sich einfach eine Trainingsgruppe und lässt sich mitreißen und motivieren.

Sport frei, Eure Mandy

Foto: pixabay