Leipziger Helden im Ehrenamt, Teil 4: "Leipzig lacht!" mit Carina Weimann

img

"(D)ein Lächeln kann die Welt verändern."

I ♥ LEIPZIG porträtiert die Leipzigerin Carina Weimann. Sie ist Initiatorin von Leipzig lacht! und steht uns heute Rede und Antwort zu ihrer vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeit.

1.        Beschreibe Leipzig lacht! bitte kurz für uns.

Leipzig lacht! inspiriert zu mehr Lebensfreude und Miteinander im Alltag und das möglichst charmant, jung und erfrischend. Was machen wir also konkret? Unser Ziel ist es, zusätzliches Lächeln zu zaubern. Dafür veranstalten wir kleine Aktionen und schaffen sogenannte Leipzig lacht!-Orte. Das kann dann eine Verabschiedung und ein Willkommen heißen von wildfremden Menschen mit Plakaten und Taschentüchern am Bahnhof sein, das Aufhängen von Schaukeln für Erwachsene an ungewöhnlichen Orten oder witzige  Zettel z.B. an Ampeln, die dich während der Wartezeit zum Schmunzeln bringen.

So probieren wir jeden Leipziger an möglichst vielen Stellen zu inspirieren und zu erinnern, seiner Zufriedenheit im Alltag mehr Priorität zu geben. Warum? Weil wir  nachweisbar viel netter und freundlicher zueinander sind, wenn es uns selbst gut geht! Dabei sieht Leipzig lacht! sich nicht als „Einzelkämpfer“, sondern eher als Dach und Name, unter dem alle Leipziger, die jetzt schon ganz unterschiedlich Lebensfreude verbreiten, zusammenarbeiten und gemeinsam wirkliche Veränderung erreichen können. Hin zu mehr Miteinander und Lebensfreude. Hin zu Leipzig, als die fröhlichste Stadt Deutschlands.

2.        WeHabt einen schönen Wochenstartshalb liegt dir diese Initiative besonders am Herzen?

Ich hab oft das Gefühl, das viele in Anbetracht von all dem vermeintlich Schlechten in der Welt resignieren. „Was kann ich da schon tun?“ geht es vielen dann oftmals durch den Kopf. Eine Mischung aus Hilflosigkeit und ggfs. auch dem Gefühl von, „ich bin halt nicht so ein Weltretter, der sich gerne für andere opfert“. Die Sache ist: Wir müssen nicht gleich die ganze Welt retten und mega viel Zeit investieren. Wir vergessen, wieviel wir bewegen können, wenn jeder von uns ein bisschen was tut.

Und, ganz wichtig, wirkliche Veränderung findet nicht aus Pflichtbewusstsein statt, sondern aus einem Bedürfnis heraus und muss Freude machen. Für mich ist das der einzige Weg zur Lösung, ja vielleicht sogar Prävention, vieler gesellschaftlicher Herausforderungen. Dieser Weg führt über die eigene Zufriedenheit und beginnt mit einem Lächeln täglich mehr, denn: Wenn es dir gut geht, wenn du richtig zufrieden bist, bist du dann eher auf Streit aus oder auf Miteinander und eher versöhnlich gestimmt? Daher ist die Herangehensweise von Leipzig lacht!:

#1 Ich kümmere mich um mein Glück
#2 Ich stecke andere automatisch damit an (wieso, warum, weshalb kannst du unter: www.leipziglacht.de nachlesen) Wenn das viele tun ist das automatische Resultat: Leipzig, die fröhlichste Stadt Deutschlands! Musst nur noch kurz die Welt retten? Dann starte damit dafür zu sorgen, dass du täglich bewusst einen Grund mehr hast, dich zu freuen und stecke andere damit an.

(D)ein Lächeln kann die Welt verändern.
(Mehr dazu findet ihr unter: www.leipziglacht.de)

3.        Gab es ein Erlebnis, welches dir gezeigt hat wie wichtig deine Arbeit ist?

Eines? Unzählige. Z.B. jedes Mal, wenn ich irgendwem eine der Leipzig lacht! Dankeskarten mit persönlichem Text unerwartet in die Hand drücke und die Reaktion sehe. „Oh, Dankeschön, damit ist das Wochenende gerettet.“ „Wow, das ist aber eine schöne Idee.“ Und oft auch erstmal ein total verdutzter Blick, weil die Leute es noch nicht einordnen können.

Es ist auch schon passiert, dass ich 1-2 Wochen später wieder in dem Laden war wo ich einer besonders netten Verkäuferin ein Dankeskärtchen gab und bemerkte, wie von mir scheinbar unbemerkt zwischen den Verkäuferinnen getuschelt wurde: „Das war die, die mir das Kärtchen gegeben hat. Die machen so tolle Aktionen um Leipzig noch fröhlicher zu machen.“ Es ist total schön zu merken was so ein Kärtchen bewirken kann und andererseits zeigt es, wie selten es offenbar geschieht und wie dringend sowas notwendig ist. Das ist das Tolle an allen Leipzig lacht! Aktionen. Sie sind immer eine Bereicherung für beide Seiten! Und eine Einladung an alle, den Fokus vermehrt auf die vielen schönen Dinge im Leben zu richten.

4.        Lebensfreude stützt sich für dich auf lachen, spielen, singen und tanzen. Ist das innere Kind wachzurufen eine Art Erfolgsrezept fürs glücklich sein?

Wieder mehr spielen, singen, lachen, tanzen, ja einfach leben, das ist definitiv ein Erfolgsrezept. Kinder leben im hier und jetzt, wir leben meist im: „Wenn ich xy erreicht habe, dann…“
Aber ich kann nicht heute für morgen glücklich sein, sondern immer nur jetzt. In diesem Moment. It is cool to be KINDOk, ich weiß, ihr habt alle Sorgen. Aber keine Angst, die sind morgen auch noch da. Heute geht es um die Freude, darum glücklich zu sein. Und morgen machen wir das dann gleich wieder.

Von daher, ja. Lernen wir von unseren Kindern!Neulich war Weltspieltag und wir haben das gute alte Springseil ausgepackt und passierende Leute eingeladen mitzuspringen. Einige machten direkt mit, viele zögerten erst. Als es dann hieß: „Heute ist Weltspieltag“ war es wie eine Erlaubnis für Einige. „Na gut, heute kann ich das dann ja mal wieder machen!“ Und alle gingen danach lachend weiter. Das war toll. Das ist ein Anfang. Aber es ist schade, dass es (noch) diese „Erlaubnis“ braucht. Wenn ich auf Festivals bin, gefällt mir was ich sehe. Es werden Spiele gespielt, aus Dosen werden die kreativsten Kostüme gebastelt, die Nachbarn werden im Nu zu Freunden, man hilft sich gegenseitig.

Warum ist das nicht vermehrt auch im Alltag und bestenfalls ohne hohe Promillezahlen möglich?

5.       Warum soll gerade Leipzig glücklichste Stadt Deutschlands werden?

Das ist einfach: weil diese Stadt der absolute Hammer ist. Unser Vorhaben als einfach oder klein zu bezeichnen wäre sicher ein kleines bisschen untertrieben …es wird teilweise auch gemunkelt es sei „größenwahnsinnig“ und „unmöglich“. Aber in Leipzig wurde schon in der Vergangenheit scheinbar unmögliches möglich, weil hier einfach super Menschen wohnen. Daher, wenn es eine Stadt schaffen und vorleben kann, dann Leipzig. Leipzig kann.

Eine Anmerkung von uns zum Ende: Leipzig lacht! ist kein „Oh, schöne Idee, ich wünsche euch viel Erfolg“ – Projekt“ sondern ein Mitmachprojekt. Ob durch vermehrtes Lächeln und Weitererzählen der Idee oder aktiveres Mitwirken, z.B. bei Aktionen. Also schau gerne einfach mal auf der Leipziglacht.de Homepage oder der gleichnamigen Facebookseite vorbei oder noch besser: komme einfach mal zu einer der Aktionen!

Jogger Parade Zieleinlauf

Ein kleines Video zu Leipzig lacht! gibt es hier

I ♥ LEIPZIG  bedankt sich bei Leipzig Hero Carina Weimmann und wünscht ihr weiterhin alles Gute bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in und um Leipzig.

Redaktion I ♥ LEIPZIG
Fotos: Carina Weimann