5 Gründe warum sich ein Besuch in Leipzig lohnt

img

Leipzig ist seit vielen Jahren eine beliebte Stadt für Touristen aus aller Welt. Die größte Stadt im Freistaat Sachsen ist mit knapp 580.000 Einwohnern auch in den Top 10 der größten Städte des Landes. In was Leipzig aber so gut wie unübertroffen ist, ist das kulturelle Angebot und die große Bandbreite an Freizeitaktivitäten. Leicht östlich von der Mitte des Landes ist die Stadt schnell und direkt mit allen Arten an Verkehrsmitteln zu erreichen, hat ein pulsierendes Stadtleben sowie ein weitläufiges ländliches Gebiet mit vielen Seen, Wanderwegen und abgelegenen Plätzen. Alle Einzelheiten aufzuzählen, warum die Stadt einen Besuch wert ist, würde wahrscheinlich den Umfang der Bibel gleichen, deshalb gibt es im folgenden Artikel einmal kurz und knapp fünf Gründe, warum die Stadt Leipzig ein ideales Ziel für den nächsten Urlaub ist.

Eine lebhafte Stadt mit Charme und grünen Ring aus Natur

Leipzig ist eine Altstadt, daher liegt es auf der Hand, dass es im Stadtkern nur so von Sehenswürdigkeiten wimmelt. Aber es sind nicht nur die alten Gebäude, welche die lebhafte Geschichte der Stadt beschreiben, sondern auch der moderne Einfluss der Architektur. Das zeigt sich nicht nur in der Innenstadt, sondern auch in Handels-, Geschäfts- und Wohnvierteln. Die Kulisse der Stadt zeigt sich einerseits modern und fortschrittlich, eine Ecke weiter sind atemberaubende Altbauten aus der Gründungszeit um das Jahr 1.160 zu finden. Die absoluten Highlights der Sehenswürdigkeiten sind das Leipziger Völkerschlachtdenkmal, die neue Messe, das Leipziger Gewandhaus sowie der Panoramatower. Leipzig gilt auch als das deutsche Venedig und hat sogar mehr Brücken als das Vorbild in Italien. Mit den drei Flüssen (Elster, Pleiße und Parthe) ist die Stadt an beinahe jeder Stelle von fließenden Wasser durchzogen und bietet sich daher ideal an, die Stadt mit einem Kanu oder Boot vom kühlen Nass zu erkunden.
Leipzig ist eine grüne Stadt, welche von vielen öffentlichen Parks und Plätzen gezeichnet ist, aber auch von Flüssen und Seen. Die sind vor allem außerhalb zu finden. Die Seenlandschaft der Region gehört zu einer der schönsten des gesamten Kontinents. Das Neuseenland hat zahlreiche Alternativen, um sich entweder in völliger Ruhe zu wiegen, in ökologischen Bädern zu rasten oder etwas Aktion in den Besuch zu integrieren. Es gibt einige Seen, bestes Beispiel ist der Cospudener See mit Wasserski, Wakeboarding, Banana Boat oder sogar die Möglichkeit, auf dem Störmthaler See mit Amphibienfahrzeugen zu rasen. Für Ruhe und Entspannung bietet sich der Markkleeberger See ideal an. Das Besondere an Leipzigs Seen ist, dass diese meist zu Fuß oder mit dem Fahrrad innerhalb weniger Minuten zu erreichen sind.

Das kulturelle Angebot der Stadt

Leipzig ist eine sehr junge Stadt mit einem hohen Anteil an Studenten. Die angehenden Gelehrten kommen aber nicht nur wegen dem Altersdurchschnitt oder wegen den damit verbunden Chancen, sondern aufgrund der zahlreichen und hoch renommierten Universitäten und Hochschulen. Vor allem im Kunst, Kultur und Musikbereich bietet Leipzig eine großartige Auswahl an Einrichtungen zur Fort- und Weiterbildung sowie zu Unterhaltungen. Viele hochklassige Musiker und Musikhäuser sind in Leipzig heimisch. Von Opernhäuser, Theatern und Musikhäuser mit internationalen Ensembles ist alles in einer Stadt vorhanden.
Die große Anzahl an Studenten sorgt aber nicht nur für einen geringen Altersdurchschnitt, kulturellen Austausch, Events und Projekten, sondern auch für ein interessantes Nachleben. Wenn die Bars und Lokale abends ihre Türen öffnen, zeigt sich die Stadt lebhaft undin bester Laune. In vielen der kleinen Bars sind Musiker anzutreffen, welche für beste Unterhaltung sorgen. Das gilt für alle Genres, Vorlieben und Altersklassen. In der Gottschedstraße und im nahegelegenen Barfußgässchen folgt ein Lokal auf das andere. Musik und Unterhaltung gibt es eigentlich rund um die Uhr. Für die moderne musikalische Unterhaltung sowie das Alternative Genre bietet sich der Süden sowie der Westen der Stadt an. Dort sind auch einige der angesagteste Clubs des ganzen Landes zu finden. Im Täubchenthal ist die Distillery oder das Conne Island heimisch, welche bis zum Sonnenaufgang und meistens noch länger die Besucher mit bester Musik am Tanzen halten.

Kunst, Kultur und Sport

Leipzig ist in Sachen Kunst und Kultur wahrlich ein Prachtstück. Jede Altersklasse und jede Vorliebe an Kunst findet in sich in der Stadt zurecht. Das reicht von feierwütigen, die in den zahlreichen Clubs auf ihre Kosten kommen, bis hin zum Besuch im hoch noblen und angesehen Opernhaus der Stadt. Museen, Akademien und weitere Einrichtungen der bildenden Künste sind ebenfalls in großer Zahl vorhanden. Zwischen diesen zwei Welten gibt es viele Lokale, welche aufstrebenden Künstlern eine Bühne bereitstellen, zahllose Straßenmusiker und auch verschiedene Musikfestivals. Weitere Bereiche der Kunst sind natürlich auf in der Stadt anzutreffen. Das professionellste Kinder- und Jugendtheater, Theaterschulen, Filmtheater sowie Schauspiele sind in der Stadt zu finden. Nachdem Leipzig selbst oft in Filmen und Serien zu sehen ist, versteht es sich von selbst, dass sich viele bekannte Schauspieler und Künstler in der Stadt niedergelassen haben. Man kann also aus einem großen Angebot an kulturellen Darbietung während einem Besuch auswählen.
Ein weiterer Bereich der Unterhaltung ist der Sport. Leipzig spielt mittlerweile nicht nur in der deutschen Fußballliga, sondern ist auch in anderen Sportarten sehr erfolgreich. Außerdem gilt die Stadt als wichtige Institution für den deutschen Sport. Ein Beispiel ist die Gründung des deutschen Fußballbundes DFB im Jahre 1900, damals im Restaurant „zum Mariengarten“. Neben Fußball ist die Stadt auch beim Eishockey, Wassersport, Radsport, Rugby sowie in Leichtathletik nicht nur aktiv, sondern ein wichtiger Förderer im Bund und hat viele Spitzensportler vorgebracht. Weitere Themen über Sport sind auf https://www.squawka.com/de/news/ nachzulesen.

Die leichte Erreichbarkeit der Stadt

Ein Grund, warum sich ein Besuch in der Stadt lohnt, beziehungsweise ein Argument für den Besuch, ist die zentrale Lage der Stadt sowie deren leichte Erreichbarkeit. Ganz egal, aus welcher Ecke des Landes man auch stammt, Leipzig ist nie ganz weit weg. Selbst vom Rande der Nation, beispielsweise auf dem schönen Freiburg ist die Stadt nur etwa 600 Kilometer entfernt und damit in guten sechs Stunden zu erreichen. Selbst mit dem Auto lohnt sich also ein Besuch über das Wochenende. Wem selbst fahren zu lange dauert oder zu anstrengend ist, kann auf Flug- und Bahnverkehr, Busse zurückgreifen. Das gut ausgebaute Verkehrsnetz in der Stadt selbst bring einen dann vor Ort innerhalb kurzer Zeit von A nach B.

Die Offenheit der Leipziger

Last but not least sind ein Grund für einen Besuch der Stadt die Menschen selbst. Die Leipziger sind bekannt für ihre Lebensfreude, Charme und Offenheit. Ob man nun allein unterwegs ist oder mit Freunden, privat oder beruflich, man wird unausweichlich auf gastfreundliche und zuvorkommende Menschen treffen.

(Titelbild: Pixabay/ThomasWolter)