Highlights 2017: Das 60. DOK Leipzig Festival

img

Diesen Termin darf kein Filmliebhaber vergessen. Die DOK Leipzig 2017 vom 30.10.- 05.11. sollte sich jeder dick im Kalender markieren, der sich für Dokumentar- und Animationsfilme interessiert. Es ist das größte deutsche und eines der führenden internationalen Festivals für künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilm wie für interaktives Storytelling.

Das älteste Dokumentarfilmfestival der Welt wurde 1955 gegründet. Seit der ersten Ausgabe legten die Veranstalter auch immer Wert darauf, den Animationsfilm als Teil des Programmes aufzunehmen. Damit ist das Festival eine Einzigartigkeit unter den internationalen Filmfestivals.

Fester Bestandteil des Programmes  bilden die internationalen Filmwettbewerbe für lange und kurze Dokumentar- und Animationsfilme ebenso wie für animierte Dokumentarfilme, für deutsche Dokumentarfilme und der Next Masters Wettbewerb. Die DOK soll ein Ort des internationalen Austausches sein und will sich durch ihre künstlerische und geographische Vielfalt auszeichnen. Zudem erwartet die Besucher ein hohes Maß an Qualität. Die Auswahl der Arbeiten ist orientiert am Ansatz des Künstlers und möchte dem Publikum ein vielschichtiges Programm präsentieren. Die rund 360 Filme aus 60 Ländern sollen dabei neueste Trends und Tendenzen im künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilm widerspiegeln.

Das aktuelle Programm findet man unter http://www.dok-leipzig.de/de/home

Text: Redaktion

Bilder: piabay und DOK Leipzig