Erster Leipziger Fahrradflohmarkt

img

Am 07.05.2016 fand der erste Fahrradflohmarkt seiner Art im Westwerk in Leipzig statt. Für alle Fahrradbegeisterten hieß es: Kaufen und Verkaufen was das (Fahrrad-)Zeug hält. Wie bei jedem Flohmarkt lief dabei alles unter dem Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Die besten Angebote waren dementsprechend schon nach wenigen Stunden, wenn nicht sogar Minuten, vergriffen. Spätaufsteher schauten daher in die Röhre, als sie bereits kurz vor Mittag in ein recht gelichtetes Feld blickten, während sie die Verkaufshalle betraten.

Nichtsdestotrotz war die Stimmung, gerade auch wegen des tollen Wetters, sehr gut. Große und kleine Fahrradbegeisterte kamen an dem Tag zusammen und schlenderten gemeinsam durch die Halle oder verkauften sogar selbst ihre mitgebrachten Waren. Der Clou: Alles völlig umsonst. Sämtliche Privatverkäufer mussten sich nur kurz anmelden, ein Preisschild abholen, den Zustand des Gerätes markieren und schon konnte das Feilschen beginnen. Die Preisspanne zwischen den Produkten war dabei mehrere hundert Euro groß.

Unser Stand auf dem Fahrradflohmarkt

Hat sich der Fahrradflohmarkt also gelohnt? Ja, zumindest für all jene, die sich an einem Samstag vor 12 Uhr aus dem Bett erhoben und die besten Angebote mitnehmen konnten. All die anderen Langschläfer haben aber dafür am 19.06. eine weitere Chance, ein Schnäppchen zu ergattern. Denn dann findet der Fahrradflohmarkt auf der Alten Messe wieder statt.

Foto: ILOVELEIPZIG
Redaktion: Eric Dolge