FERN.licht Messe 2016

img

Bereits vor einigen Tagen hatten wir euch die FERN.licht Erlebnismesse empfohlen und zwei glückliche Gewinner aus unserer Community durften sogar umsonst mit dabei sein. Auch wir von I <3 Leipzig haben es uns nicht nehmen lassen, die neusten Trends in Sachen Fotografie zu beschnuppern und uns von Reisen in fremde Länder inspirieren zu lassen.

Insgesamt 71 Aussteller aus den Bereichen Reisen, Fotografie und Outdoor sowie einige außerthematische Präsentatoren konnten am Wochenende von den Besuchern mit ihren Fragen durchlöchert werden. Vor allem die Stände verschiedener Kameramarken und Fotohäuser erfreuten sich reger Nachfrage, schließlich hatten sie die Neuheiten der Branche mit im Gepäck. Genauso aber faszinierten die Reiseaussteller im Erd- und Untergeschoss, die, gemäß des vorgestellten Landes auch ihre Stände dekoriert hatten.

Zudem konnten die Messebesucher sich bei extra Vorträgen zu verschiedenen Reisemöglichkeiten über ihr nächstes Ziel informieren. Das in Leipzig ansässige Reisebüro AT Reisen stellte dafür ausführliche Reiseprospekte zur Verfügung.

Die Highlights jedoch waren die Multivisionshows, bei denen erfahrene Globetrotter von ihren Reisen, Erfahrungen und Motivationenerzählten. Während die eigene Kamera beim Check & Clean kostenlos tiefengereinigt wurde, konnte man sich bei den Shows mitnehmen lassen an fremde Orte und Kulturen, unglaubliche Fotoaufnahmen genießen und natürlich auch ein bisschen neidisch sein. So berichtete Bergsteiger und Extremkletterer Thomas Huber mit seiner Live-Reportage „SEHNSUCHT TORRE – Ein wilder Road Trip meiner Seele“ von seinem Traum den Cerro Torre zu besteigen und seiner Expedition am anderen Ende der Welt: in Patagonien. Immer auf der Suche nach dem absoluten Freiheitsgefühl, und sich dafür immer am Limit befinden. 

Allerdings bekam man auf der Erlebnismesse nicht nur etwas auf die Ohren und viel zu sehen, Einsteiger sowie Fortgeschrittene konnten in unterschiedlichen Fotografie-Workshops und Seminaren ihre Skills verbessern und neue Techniken direkt praktisch umsetzen.

Und eines ist klar: Jeder, der unheilbar an Reisefieber erkrankt ist, sollte sich einen Besuch auf der FERN.licht nicht entgehen lassen. Auch nächstes Jahr kommt sie vom 02.-03. Dezember wieder nach Leipzig.

Text und Fotos: Redaktion