In diesen Leipziger Stadtteilen lässt es sich gut leben

img

Eines ist unbestritten: Leipzig entwickelt sich zu einer der beliebtesten Städte Deutschlands. Der Zuzug ist ungebrochen: Die rund 600.000 Bürger zählende Stadtgemeinschaft vergrößert sich jährlich um rund zwei Prozent. Dazu kommt eine sinkende Arbeitslosenquote und die sich positiv entwickelnde Wirtschaft. Einziger Wermutstropfen: Erfolg hat seinen Preis - auch die Mieten zeigen in Richtung aufwärts. In welchen Stadtteilen Leipzigs es sich besonders gut wohnen lässt und in welchen noch günstige Mieten vorzufinden sind, zeigt dieser Überblick.

Die Mietpreise in Leipzig haben sich zwar erhöht, es gibt aber noch bezahlbare Stadtteile (Bild: Pixabay.com)

Trendstadt mit neu erwachten Stadtteilen

Neben der ständig anwachsenden Bevölkerung und den vielen ansässigen Unternehmen gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, die Leipzig zur Trendstadt werden lassen, beispielsweise die Universität und die Messe. Besonders die gute Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs hat dazu geführt, das eine Reihe von Stadtvierteln sich in den letzten Jahren ausgesprochen positiv entwickelt haben. Zu ihnen gehören insbesondere:

  • Plaußig
  • Schleußig
  • Plagwitz
  • Stötteritz

Die Quartiere erstrahlen im Glanz liebevoll sanierter Häuser, die in Kombination mit attraktiven Neubauten das Stadtbild aufwerten. Gerade für junge Familien bieten diese Stadtteile ein reichhaltiges Wohnungsangebot. Die Quadratmeterpreise sind zwar nicht niedrig, liegen aber noch immer deutlich unter denen anderer deutscher Großstädte wie Hamburg, Düsseldorf oder München.

Doch es gibt auch Stadtteile, die noch mit relativ günstigen Mieten aufwarten können. Das sind:

  • Plagwitz
  • Grünau
  • Connewitz
  • Stötteritz

In diesen Stadtteilen ist die Gentrifizierung noch nicht so weit fortgeschritten wie an anderen Stellen der Stadt, was den Vorteil bezahlbarer Mieten in sich trägt. Aktuelle verfügbare Mietwohnungen und deren Preise können am schnellsten online eingesehen werden, zum Beispiel durch eine Wohnungssuche für Leipzig auf sowohnt.de.

Exklusiver und entsprechend teurer geht es im Leipziger Stadtkern, in der Südstadt und Schleußig zu. Hier lautet die Devise: hoher Wohnkomfort, reichhaltiger Luxus - und hohe Mieten. Etwas weniger kostspielig kommt man in Gohlis unter.

Hohe Spannweite bei den Quadratmeterpreisen

Während man in Plagwitz oder Grünau durchaus noch Wohnungen zu einem Quadratmeterpreis von 5 Euro finden kann, gehen die Preise in den exklusiven und stark nachgefragten Vierteln gerne auch schon einmal bis knapp unter die 10-Euro-Marke. Am teuersten sind große Wohnungen, wie sie beispielsweise bei WGs beliebt sind. Auch Wohnungen mit Balkon oder Terrasse lassen sich dieses Extra an Komfort in harter Münze bezahlen - wenn überhaupt welche zu finden sind.

Angesagte Stadtteile für junge Menschen

Besonders im südlichen Stadtzentrum pulsiert das Leben. Brennpunkte liegen in und in der Gegend rund um die Karl-Liebknecht-Straße. Zahlreiche neue Wohnungen entstehen auch im Umfeld der Red Bull Arena und beim Zoo, ideal geeignet für junge Familien mit Kindern. Das Umfeld ist dafür geradezu ideal: Wohnen mitten im Grünen und doch in Zentrumsnähe.

Begehrtes Leipzig: In 2011 zählte Leipzig ca. 502.000 Einwohner. In Oktober 2019 wurde die 600.000 Marke geknackt (Bild: Pixabay.com).

Ebenfalls für die Liebhaber ruhiger und grüner Standorte eignet sich Schleußig. Besonders beliebt ist hier der Clara-Zetkin-Park, aber auch eine Reihe weiterer Parkanlagen laden zum beschaulichen Entspannen ein - so der Auwald, um ein Beispiel zu nennen. Auch das Naherholungsgebiet Cospudener See befindet sich in der Nähe. Für Singles und junge Paare ohne Kinder, die den Puls der Großstadt fühlen möchten, ist allerdings eine Wohnung im Stadtzentrum der ideale Standort - wenn das Budget die hohen Mieten trägt.

Musikviertel - das Besondere mitten in der Stadt

Unweit des Stadtkerns bildet das Musikviertel eine Oase der Ruhe und Gelassenheit. Die vornehmlich junge Bevölkerung gehört zu den Besserverdienern, was sich in Quadratmeterpreisen zwischen 6,50 und 8 Euro widerspiegelt.

Besonders die gute Infrastruktur mit zahlreichen Schulen, Spielplätzen und zwei Parks macht das Musikviertel zu einem der bevorzugten Quartiere für all jene, die es gediegen, ruhig und gepflegt mögen. Hier gibt es besonders liebevoll sanierte Altbauwohnungen, teilweise mit Blick auf einen der beiden Parks, und eine gut ausgebaute Gastronomieszene mit aktuell 18 Lokalen. Mehr dazu im Prinz Stadtteiltest Leipzig.

Leipzig hält für alle Bevölkerungsschichten und Geldbeutel attraktive und bezahlbare Stadtviertel bereit. Von einfachen Standorten wie Plagwitz und Grünau bis zu gediegenen Wohngegenden wie Schleußig und Musikviertel finden hier gerade junge Familien entsprechend ihrer Bedürfnisse und Vorlieben auf jeden Fall das ideale Zuhause.