Leipziger Opernball 2016

img

Samstagabend, Roter Teppich und Blitzlichtgewitter vor dem Opernhaus in Leipzig: Letztes Wochenende traf sich Prominenz aus Sport, Kultur, Showbusiness und Wirtschaft, um beim Opernball 2016 einen schönen Abend zu verbringen. Die ersten der rund 2000 Besucher, darunter Prominente wie Make-Up Artist Boris Entrup, Model Rebecca Mir, Schauspieler Marco Girnth oder der deutsch-türkische Musikproduzent Mousse T, fanden sich schon am späten Nachmittag vor dem Konzerthaus ein.  Die ersten Schaulustigen waren jedoch bereits schon am Mittag dort, um die besten Plätze vor dem roten Teppich zu ergattern. Nachdem sich auch die letzten Gäste, die vorher noch beim Bundesliga-Heimspiel im RB Stadion mitgefiebert hatten, im Opernhaus einfanden, konnte der schillernde Abend beginnen.

Bereits das 22. Mal feierten die Gäste in ihren schicken Roben den Ball in der Messestadt. In diesem Jahr stand dieser unter dem Motto "Let's dance Dutch". Dazu passend bot das Programm eine Mischung aus Musik-, Fashion-, Tanz- und Showelementen, die den Gästen den ganzen Abend über gute Unterhaltung boten. Highlight des Abends war der Auftritt der 80er-Jahre-Ikone Jimmy Sommerville. Auch wie im letzten Jahr führte Moderatorin Kim Fisher die Gäste durch den Abend, welche nach dem offiziellen Teil den Abend in den Foyers weiterfeierten und die Party erst in den frühen Morgenstunden wieder verließen.

Da die Porsche AG schon das vierte Mal den Opernball präsentierte, bekam der für die Tombola als Hauptgewinn ausgestellte Porsche Boxster, natürlich in knalligem Orange, besondere Aufmerksamkeit. Der Gewinner konnte sich über einen neuen Flitzer im Wert von über 71.000 Euro freuen.

Der Opernball war wie jedes Jahr ein aufregendes Event für die Stadt Leipzig. Mittlerweile beteiligen sich viele Leipziger Unternehmen aus den verschiedensten Sektoren als Sponsoren.

 
Redaktion: I♥LEIPZIG
Fotos: Leipziger Volkszeitung