Oobi-Ooobi ist da!

img

Bereits am 12. Mai diesen Jahres, soll das Koala-Haus im Zoo Leipzig seine Pforten für Besucher öffnen. Damit es seinem Namen auch gerecht werden kann, ist gestern auch schon sein erster Bewohner eingetroffen. Oobi-Ooobi heißt der gerade einmal zwei Jahre junge Koala, der es sich in seinen eigenen vier Wänden erst einmal richtig gemütlich macht. Die Zeit der Ruhe kann er auch gebrauchen, da nicht nur ein langer Transport hinter ihm, sondern auch eine ereignisreiche Zukunft vor ihm liegt.

Denn Koala Oobi-Ooobi ist nicht einfach nur ein simpler Neuzugang des Zoo Leipzig, vielmehr darf er sich als erster seiner Art betrachten. In der 138-Jährigen Geschichte des Zoos gab es doch tatsächlich bisher noch nie einen einzigen Koala zu bestaunen. Diese „Durststrecke“ hat aber nun endlich mit Oobi-Ooobi  ihr Ende gefunden und der Zoo Leipzig ist darauf mächtig stolz.

Koala Haus

Stolz dürfen sie auch ruhig sein! Die Mitarbeiter des zoologischen Gartens haben es schließlich geschafft, das Koala-Haus in gerade einmal einem Jahr aus demhistorischen Tieraffenhaus zu bauen. Noch erstaunlicher ist aber, dass dabei die Bausubstanz des Gründer-Gartens weitestgehend erhalten blieb und für die moderne Tierhaltung nutzbar gemacht wurde.

Wir freuen uns sehr, wenn wir Oobi-Ooobi  das erste Mal zu Gesicht bekommen und hoffen, dass er sich in unserer Lieblingsstadt schnell wohlfühlt.

Foto: Zoo Leipzig
Redaktion: Eric Dolge