Pokémon in Leipzig

img

Viele kennen es, viele lieben es: Pokémon. Eine große Zahl von Menschen unserer Generation sind mit Pokémon aufgewachsen, viele tun es inzwischen auch als ein Spiel für Kinder ab, doch das ist weit gefehlt.

Während Pokémon Go viele Leute, auch in Leipzig, dazu bewegt hat sich zu bewegen, wird die originale Pokémon-Variante inzwischen von vielen Erwachsenen als ernster eSport betrachtet: es entwickeln sich Ligen, diese Ligen unterteilen sich in verschiedene Kategorien und man kann stundenlange Denkleistung in die Strategische Ausrichtung seines Pokémon-Teams stecken.

Viele fragen sich hier sicherlich, wo denn bei den kleinen Taschenmonstern die Komplexität für eine komplette (Denk-)Sportart herkommen soll. Diese Frage ist auch durchaus berechtigt, wenn man bedenkt, dass die meisten Details über die kleinen Wesen im Spiel sehr versteckt erscheinen. Pokémon haben nämlich neben ihrer reinen Existenz auch "Gene" und einen Trainingsstand. Die Gene (Im Fachjargon Determinant Values, kurz: DV) werden dem Pokémon von seinen Eltern vererbt, es trägt sie also bereits unveränderbar bei seinem Schlüpfen aus dem Ei und sie beeinflussen seine Kampfstärke und defensiven Werte, es geht also erst einmal darum für seine Kämpfe, ähnlich wie auch im Reitsport üblich, besonders seltene, starke Exemplare zu züchten.

Hat man dann ein solches Exemplar, so geht es an das Training. Abhängig vom entsprechenden Trainingspartner, also dem gegnerischen Pokémon, gegen das gekämpft wird, steigert sich beim eigenen Pokémon entweder die Offensive, Defensive oder Geschwindigkeit, sodass man sein Pokémon hier auf einen bestimmten Kampfwert spezialisieren kann, dies nennt man im Fachjargon die sogenannten "Effort Values", kurz: EV.

Mit dem Erscheinen der Aktuellen Pokémon-Generation 7, Sonne und Mond, wird sich auch ein frischer Wind durch die Pokémon-Szene bewegen. Zwar bleiben die oben beschriebenen Grundelemente des Pokémon-Trainings erhalten, doch wird es einschneidende Änderungen in die explizite Auswahl der Monster, die man für sich kämpfen lässt, geben, da es zum einen 80 neue Pokémon gibt, die nun auch mit neuen Attackenkombinationen ausgestattet werden können, und zum anderen besondere Attacken, die Z-Attacken, eingeführt wurden, welche einem Kampf entscheidende Wendungen geben können.

Solltet ihr Interesse an mehr Details zum Thema Pokémonzucht und -Training haben, so schaut doch ruhig einmal bei Leipzig eSports vorbei. Dort gibt es einen eigenen Bereich für Pokémon, Spezialisten im Bereich Zucht, Training und Teambuilding, die heiß darauf sind sich in das neue, kompetitive Meta-Game der siebten Generation zu stürzen.

Solltet ihr zwar gefallen an Pokémon finden, euch aber nicht so sehr für den Wettbewerbsgedanken begeistern, so schaut euch doch ruhig des Leipziger Let's Play Projekt an, eine erschwerte Pokémon Singleplayer-Challenge, die auf dem Twitch-Kanal von Leipzig eSports (http://twitch.tv/leipzigesports ) ausgestrahlt wird.Die Aufzeichnung der letzten dieser Herausforderungen findet ihr auf unseren Youtube Kanal ( Link zum Video https://www.youtube.com/watch?v=-p7kAXKBLDA  )

Text und Bild: Leipzig eSports e.V.