Rennen um die Meisterschaft: So stehen die Chancen von RB Leipzig

img

Die Bundesligasaison 2020/21 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und erneut könnte es ein spannendes Rennen bis zum Schluss geben. Immerhin ist RB Leipzig aktuell lediglich vier Punkte hinter dem FC Bayern München und das direkte Duell der beiden Kontrahenten steht noch aus. Wie sehen also die Leipziger Chancen auf die Meisterschaft aus?

In der letzten Saison endete RB Leipzig am Ende auf einem guten dritten Platz, lediglich drei Zähler hinter Vizemeister Borussia Dortmund. Darüber hinaus präsentierte man sich in der UEFA Champions League hervorragend und schied erst im Halbfinale aus. Entsprechend hoch waren auch die Erwartungen für die aktuelle Spielzeit, wobei man diesen bislang absolut gerecht wurde.

In der Champions League schied man zwar gegen den FC Liverpool relativ deutlich im Achtelfinale aus, in den nationalen Wettbewerben haben die Leipziger allerdings noch alle Chancen auf zumindest einen Titelgewinn. Während im Halbfinale des DFB-Pokals mit dem SV Werder Bremen ein machbarer Gegner wartet, ist auch die Meisterschaft weiterhin im Bereich des Möglichen. Lediglich vier Punkte trennen RB Leipzig derzeit vom FC Bayern München, sodass ein Blick auf die Wettquote der Leipziger als deutscher Meister verlockend erscheint. Das Angebot der Online Sportwetten Anbieter ist aufgrund der Wettquoten nämlich derzeit besonders ansprechend.

Bringt das direkte Duell die Vorentscheidung im Titelrennen?

Am kommenden Spieltag kommt es direkt nach der Länderspielpause zum absoluten Gipfeltreffen. Die Leipziger empfangen so den FC Bayern München, wobei eine erste Vorentscheidung möglich ist. Sollte das Team von Nagelsmann jedoch die zuletzt gezeigte Form auf den Platz bringen können, ist auch gegen die Bayern etwas drin. Bereits im Hinspiel konnte man das in München zeigen, als das Spitzenspiel am Ende mit 3:3 endete.

Doch im Rückspiel muss nun zwingend ein Sieg folgen, um Druck auf den deutschen Rekordmeister ausüben zu können. Sollte das gelingen, würde man mit lediglich einem Punkt Rückstand in die letzten sieben Begegnungen gehen. Die Chancen auf die Meisterschaft stehen dann nicht nur gut, sondern waren vermutlich nie besser. Doch Vorsicht, auch das Restprogramm hat es durchaus in sich.

RB Leipzig und das knifflige Restprogramm

Während es nach dem Topspiel gegen die Bayern zunächst noch gegen den SV Werder Bremen, die TSG 1899 Hoffenheim und den 1.FC Köln geht, warten anschließend nochmals vier vermeintlich schwere Aufgaben auf dem Weg zum möglichen Titelgewinn. Den Start macht dann am 31. Spieltag das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Bei diesem fällt zwar mit Silas Wamangituka der wohl beste Spieler aus, doch gegen den offensiv starken VfB könnte es trotzdem eng werden. Immerhin gewann man im Hinspiel bereits lediglich ganz knapp mit 1:0.

Die anschließenden Partien werden allerdings nochmals einen Tick anspruchsvoller. Dann geht es nämlich zunächst nach Dortmund, gegen den VfL Wolfsburg und zum Abschluss ist man beim 1.FC Union Berlin zu Gast. Alles Teams, die in dieser Saison noch bestimmte Ziele erreichen wollen und bis zum Ende kämpfen müssen. Will die Truppe von Julian Nagelsmann also nach dem 34. Spieltag die Meisterschaft in der Bundesliga feiern, liegt neben dem Sieg gegen den FC Bayern München noch ein ganz langer Weg vor RB Leipzig.