Unser Besuch bei Frittz Leipzig

img

Kennt ihr das Frittz Leipzig schon? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Vergangenen Montag durfte unser Team von I LOVE LEIPZIG die Kreationen der kleinen, aber feinen Frittenbude testen. Das Frittz wurde erst im Dezember letzten Jahres eröffnet, ist also noch ganz neu in Leipzig und sollte definitiv von euch willkommen geheißen werden. :) Ihr findet es in der Hainstraße, mitten in Leipzigs Innenstadt, und könnt dort von Montag bis Samstag zwischen 10 und 20 Uhr verschiedenste Pommes-Varianten testen.       

Uns fiel die Wahl nicht leicht, da wir am liebsten alle Sorten probiert hätten. Letztendlich entschieden wir uns für die Gyros Frittz, die Pulled Chicken Frittz und die Vegi Frittz. Empfohlen wurden uns dazu die beiden süßen Varianten Jam Frittz (Süßkartoffelpommes mit Konfitüre) und Vanilla Frittz (Süßkartoffelpommes mit Vanillesauce). Was die süßen Sorten angeht, waren wir erst skeptisch, wurden allerdings schnell eines Besseren belehrt. Diejenigen unter euch, die einen süßen Zahn haben, sollten sich das also auf keinen Fall entgehen lassen. 

Zurück zum Herzhaften: neben den von uns gewählten, könnt ihr außerdem die Chili Cheese Frittz, die Pulled Beef Frittz, die Chef Frittz, die Nugget Frittz sowie die beliebteste Variante Pulled Pork Frittz testen. Solltet ihr kulinarisch nicht unbedingt experimentierfreudig sein, dann gibt es natürlich ebenso ganz normale Fritten, Knoblauchfritten und Süßkartoffelpommes, zu denen ihr jeweils aus einer Reihe leckerer Soßen wählen könnt. Für die Feinschmecker unter euch gibt es ebenfalls die Option, extra Halloumi, gegrillte Zwiebeln oder Cheddar zu den Pommes zu wählen. Für die Kleinen gibt es die Kids Frittz mit einer Portion Nuggets, Ketchup und Mayo – es kommen also alle auf ihre Kosten!

Viele der verwendeten Zutaten sind übrigens aus regionaler Herkunft. Das Fleisch stammt zum Beispiel von regionalen Fleischern und auch die Holzgabeln zeugen davon, dass Frittz Wert auf Nachhaltigkeit und Regionalität legt.      

Obwohl das Frittz gut besucht war, als wir dort waren, hielten wir unsere sechs Portionen sehr schnell in der Hand und konnten uns den „frittierten Sonnenstrahlen“, wie sie vom Frittz-Team genannt werden, widmen. Vor Ort essen könnt ihr nicht, die Pommes bekommt ihr auf die Hand zum Sofortessen oder Mitnehmen.

Zu den Fritten selbst gibt es nicht viel zu sagen außer: lecker! Keiner von uns hatte etwas zu bemängeln, die Pommes selbst waren knusprig und fantastisch im Zusammenspiel mit den verschiedenen Fleisch- und Dipsorten. Die Portionen sind großzügig, ihr werdet also auf jeden Fall satt. :) Trotz vollem Bauch konnten wir auf die Konfitüre- und Vanillepommes nicht verzichten und waren nach der ersten Gabel schon von der außergewöhnlichen Kombination überzeugt.

Wenn euch der Artikel noch nicht das Wasser im Mund hat zusammenlaufen lassen, dann erledigen das sicherlich die Bilder. Die Pommes sind definitiv nicht nur was für das Feinschmecker-Herz, sondern auch für’s Auge. Wir können euch einen Besuch nur ans Herz legen, falls ihr noch nicht dort wart. Und für alle, die schon in den Genuss kamen, gibt es eine gute Nachricht: bald findet ihr neue Soßen und Sorten auf der Karte!

Vielen Dank noch einmal an das Team von Frittz für das super Essen und den herzlichen Empfang. :) Das war auf jeden Fall nicht unser letzter Besuch bei euch.

Text und Bilder: I LOVE LEIPZIG
Logo: Frittz