Was machen Singles in Corona-Zeiten? Porn-Games sind beliebter denn je

img

Die COVID-19-Pandemie mit ihren Kontaktbeschränkungen und Quarantänen verlangt uns einiges ab. Dabei können sich diejenigen, die einen Partner haben, noch glücklich schätzen. Etwas schwieriger ist die Situation für Singles, die es bis März 2020 gewohnt waren, beim Weggehen in der Leipziger City Partner für einen One-Night-Stand aufzureißen oder beim Ausgehen darauf hofften, die Liebe des Lebens zu finden.

Seit dem ersten Lockdown verlagert sich das Sexleben zahlreicher Menschen immer mehr ins Internet. Nicht nur Erotikgeek.com hat diesen Trend erkannt – diverse Erotikportale verzaubern zunehmend viele Singles durch Pornospiele und andere heiße Dinge. Dieses Angebot wird sehr gut angenommen, denn jeder, der die Sexspiele spielen möchte, kann dies ohne große Anstrengung und vor allem ohne Infektionsrisiko tun.

So funktionieren die Online-Sexspiele

Der Markt für sexy Spiele ist ziemlich breit. Dabei gibt es für jeden Geschmack das passende Angebot. Wer auf Cartoons steht, kann animierte Cartoon-Sex-Games spielen. Wer einen bestimmten Lieblingsfilm hat, hat häufig Glück und findet ein Pornospiel, das genau auf diesen Film basiert. Vor allem dann, wenn man die Darsteller im Film oder in der Serie ziemlich heiß findet, ist das ein echter Kick für jeden Spieler.

Viele der angebotenen Spiele kann man ebenfalls auf dem Smartphone spielen. Wegen der besseren Darstellung und optimierten Ladezeit eignet sich aber der Desktop-Computer für Sex-Games etwas besser – natürlich auch, um schneller die Hände frei zu haben, wenn es im Schritt etwas juckt. Der Spieler steuert die Darsteller der Games dann in der Regel über die Maus oder auch über die Computer-Tastatur. Je nach Spiel sorgen bestimmte Tastenkombinationen für schnelleren und intensiveren Sex der Hauptdarsteller. Der Spieler vor dem PC gibt also den Ton an.

Doch um überhaupt in den Genuss eines animierten Liebesspiels auf dem Bildschirm zu kommen, muss man in den meisten Spielen Aufgaben erledigen, die zum Thema des Spiels passen. Hat der Spieler eine Aufgabe erfüllt, darf er zur Belohnung „ran“. Wer animierte Pornos oder Cartoon-Pornos wie Hentai für sich ausschließt, sollte es dennoch wagen und die Durststrecke während Corona dazu nutzen, ein paar heiße Sexspiele zu testen: Der Reiz liegt dabei nämlich nicht unbedingt darin, animierten Personen beim Sex zuzusehen, sondern darin, durch das Mitgestalten des Liebesaktes seine eigene Erregung auf die Darsteller zu übertragen. Unterm Strich tut der Spieler dabei nämlich das, was ihm selbst auch so richtig guttun würde. Wer es schneller mag, geht eben etwas härter zur Sache. Wer langsamen Kuschelsex bevorzugt, verwöhnt die beiden Darsteller über die Tastatur intensiv und leidenschaftlich. So kommen nicht nur die Figuren im Pornospiel auf ihre Kosten, sondern auch der Spieler vor dem Bildschirm – vielleicht sollte man sich also schon vor der Spiele-Session eine Packung Taschentücher bereitlegen?

Alternativen zu den sexy Spielen

Singles aus dem schönen Leipzig vertreiben sich die einsamen Stunden meist besonders gerne mit Pornos. Dabei geht es einerseits um reine Triebbefriedigung, andererseits aber auch um das Aufsaugen visueller und akustischer Reize. Vor allem beim sogenannten POV-Porn (Point of View Porn) hat man als Zuschauer durch die besondere Atmosphäre das Gefühl, direkt dabei zu sein. Wer allerdings Wochen oder gar Monate mit Selbstbefriedigung verbringt, sehnt sich einfach nach möglichst realistischen Erlebnissen.

Dabei kann es helfen, Sex-Chats mit anderen Singles zu nutzen. Egal ob freundschaftliche Plaudereien, sexy Unterhaltungen, die Lust auf mehr machen, oder sogar Cam-Sex, die Möglichkeiten, virtuell Sex zu haben, sind endlos.

Online-Sexspiele punkten aber vor allem damit, dass sie Spielern die Zeit vertreiben – erregt oder nicht. Macht einen das heiße Liebesspiel auf dem Bildschirm wider Erwarten einmal nicht an, dann kann man um des Spaßes wegen trotzdem weiterspielen. Vor allem in der Isolation durch die Corona-Krise tut das besonders gut. Die Zahlen sprechen auf jeden Fall dafür, dass sexy Spiele im Internet in Zukunft noch viel beliebter werden.

Foto von ready made von Pexels